Als nächstes...

Fr, 10.12.21
Oldtime-Weihnachts-Session - Muss leider wegen der aktuellen Situation entfallen

 

 

Interessante Downloads

Aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungen der Neuen Jazz Initiative Celle

+ Fr, 10.12.21 - Oldtime Weihnachts-Session - Muss leider wegen der aktuellen Situation entfallen
Celle, Kunst&Bühne

Beginn: 19:00
Eintritt: frei

+ Fr, 14.01.22 - Klaus Heidenreich Quartet - Jubiläumskonzert 25 Jahre NJIC
Beckmannsaal, Celle

Das „Klaus Heidenreich Quartet“ setzt sich aus gestandenen Vertretern der jungen deutschen Jazz-Szene zusammen. Ursprünglich zum Ende der Studienzeit an der Musikhochschule Köln gegründet, besteht die Band nun seit 10 Jahren in unveränderter Besetzung. Ihr Zusammenspiel wird auf mittlerweile vier CD-Einspielungen dokumentiert.
Klaus Heidenreich ist seit 2008 Mitglied der NDR BigBand, seine Bandkollegen sind mittlerweile aus der nationalen und europäischen Szene nicht mehr wegzudenken.
Das „Klaus Heidenreich Quartet“ ist eine moderne Band und hat einen breiten musikalischen Background. Zwischen Jazz-Tradition und Moderne ist die Musik geprägt vom Gespür der vier Musiker füreinander.

Klaus Heidenreich - Trombone
Sebastian Sternal - Piano, Rhodes
Robert Landfermann - Bass
Jonas Burgwinkel - Drums

Beginn: 20:00
Eintritt: 15,- / Vorverk.: 12,- / Mitgl. 10,- / Schüler/Studenten 5,-

+ Sa, 15.01.22 - Bigband "Tonspur", Jubiläumskonzert 25 Jahre NJIC
CD-Kaserne

Unsere Bigband

fand ihren Anfang im Herbst 2015 als Projekt der Neuen Jazz Initiative Celle e.V. Es war die Idee von Musikstudent Moritz Aring, jazzbegeisterte Jugendliche bis zum Alter von 23 Jahren aus Celle und Umgebung zusammenzuführen, um Ihnen über die schulische Bigbandarbeit hinaus die Möglichkeit zu bieten, weitere Erfahrungen im Bereich Bigband zu sammeln. Hierzu gehören vielfältige Eindrücke im Bigbandspiel und das Kennenlernen vieler neuer, stilistisch unterschiedlicher Stücke. So soll am Ende eines ,,Arbeitsjahres’’ ein konzertfähiges Programm stehen. Zusätzlich steht natürlich der Spaß an der Musik und eine offene und herzliche Gemeinschaft deutlich im Vordergrund. Unterstützung erhält Moritz Aring von Musikstudentin Marieke Ziesmann, die ihm als als helfende Hand und häufig auch als Leadtrompeterin zur Seite steht.

Ein ,,Arbeitsjahr’’ beginnt jeweils im Herbst und umfasst 2-3 Arbeitsphasen von je 2-4 Tagen. Diese finden meist in den Räumlichkeiten des Gymnasiums KAV Celle statt, sowie 2018 auch erstmals in der Landesmusikakademie Wolfenbüttel. An diesen Tagen kommen die Jugendlichen zusammen, um sich in intensiver Arbeit mit dem Konzertprogramm zu befassen. Unterstützung bekommt die Band hier von weiteren Musikstudenten und Musikern wie beispielsweise Michael Schuh und Benny Brown, die ihre Erfahrungen in detaillierten Proben in Satz und gesamter Gruppe an die Jugendlichen weitergeben.

Neben erfolgten Einzelkonzerten von Tonspur und auch Doppelkonzerten mit dem Landesjugendjazzorchester Niedersachen ,,Windmachine’’ sowie den ,,S’coolmasters’’ der Musikhochschule Hannover haben wir zudem die Ehre,  das Land Niedersachsen in diesem Jahr bei der Bundesbegegnung Jugend Jazzt in Frankfurt zu vertreten. 

Beginn: 20:00
Eintritt: 15,- / Vorverk.: 12,- / Mitgl. 10,- / Schüler/Studenten 5,-

+ So, 16.01.22 - Black Point Jazzmen, Jubiläumskonzert 25 Jahre NJIC
Kreistagssaal, Celle

BLACK POINT JAZZMEN

Die traditionsreiche Dixieland – und Swingformation  ist schon lange eine feste Größe der hannoverschen Jazzszene.Seit  Gründung der Band 1960 können die 7 gestandenen Musiker auf zahllose auch überregionale und sogar  internationale Auftritte zurückblicken. So waren die Black Point Jazzmen schon in Polen, Belgien, Portugal  und am Persischen Golf zu hören. Bisheriger Höhepunkt waren 6 Konzerte in Fritzel´s European Jazzclub in New  Orleans .-

Aktuelle Besetzung:

Peter Albrecht, Posaune,

Claus Cordemann, Klarinette und Saxophon, 

Rainer Haase, Piano,

Klaus Heuermann, Gitarre,

Bernd Senger, Bass und Vocals,

Sherry Fischer, Schlagzeug,

Wolfgang Heidenreich ( Celle!), Trompete.


Beginn: 11:00 Uhr
Eintritt: 15,- / Vorverk.: 12,- / Mitgl. 10,- / Schüler/Studenten 5,-

+ Fr, 18.02.22 - Jazz auf `m Land - The Blooze (mit Uli Wißmann)
Braugasthaus Mühlengrund, Mühlenstraße 1, 29342 Wienhausen

The Blooze
Blues & Rock

Die Profimusiker Uli Wißmann (Gitarre und Gesang), Robert Schön (Drums) und der Tonmeister und Bassist Jürgen Schulze bilden das Power-Trio THE BLOOZE. Sie hatten sich zuvor immer wieder in verschiedenen Bands getroffen und schätzen gelernt.

Neben vielen Eigenkompositionen spielen die drei leidenschaftlichen Musiker Coverversionen von den Beatles über Eric Clapton und Jimmi Hendrix oder Stevie Ray Vaughn bis hin zu modernen Spielarten eines Robben Ford oder Jo Satriani.
Dabei glänzt der Saitenkünstler Uli Wißmann mit virtuosem aber ständig geschmackvollem Spiel, während die eingespielte Rhythmusgruppe souverän groovend auch noch Perlen des Satzgesangs zum Leadgesang ihres Frontmanns beisteuert.
Alle drei Musiker spielten schon mit Größen aus dem Rock, Jazz-und Blues wie Herb Geller, Uli Beckerhoff, Hermann Breuer, Audrey Moutong, Rainer Baumann, Reggie Worthy, Abi Wallenstein uva.

Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: frei

+ Fr, 04.03.22 - Sönke Meinen - Konzertmusik, Jazz und Weltmusik auf der Gitarre
Beckmannsaal, Celle

Sönke Meinen hat sich mit seiner Musik, in der er virtuosen Fingerstyle mit Einflüssen aus klassischer Konzertmusik, Jazz und Weltmusik verbindet, in der nationalen und internationalen Gitarrenszene einen herausragenden Ruf erspielt.
Nach dem Erfolg seines Debütalbums „Perpetuum Mobile“ (2016) und Tourneen u. a. in Australien, China, Japan, Russland sowie nahezu allen europäischen Ländern, übernimmt Sönke Meinen bei seinem zweiten Soloalbum „Spark“ erneut die Rollen des Gitarristen, Komponisten und Produzenten. Jegliche tradierte musikalische Schubladen hinter sich lassend, machte ihn sein kompromisslos-eigener und gleichermaßen frischer und nahbarer Sound zum Preisträger diverser Wettbewerbe – im Jahre 2016 gleich bei zwei der renommiertesten weltweit: als Gewinner des „Guitar Masters“-Wettbewerbs und Sponsoring-Preisträger des „European Guitar Awards“. Gitarrenlegende Tommy Emmanuel nennt ihn „einen der kreativsten Gitarristen der aktuellen Gitarrenszene“.
Sönke Meinen, 1991 geboren und in Ihlow/Ostfriesland aufgewachsen, studierte bei Prof. Thomas Fellow, Prof. Stephan Bormann und Reentko Dirks an der Hochschule für Musik in Dresden, wo er 2019 selbst eine Lehrtätigkeit als Dozent für akustische Gitarre aufgenommen hat.
Neben seinen Solokonzerten steht Meinen auch regelmäßig mit dem dänischen Violinenvirtuosen Bjarke Falgren auf der Bühne. Das hochgelobte Debütalbum „Postcard to Self“ brachte dem Duo 2019 gleich zwei Nominierungen für die Danish Music Awards ein.
Ergänzend zu seinem gitarristischen Schaffen hat Sönke Meinen das seit 2011 jährlich stattfindende Internationale Freepsumer Gitarrenfestival ins Leben gerufen.

Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: Eintritt: 15,- / Vorverk.: 12,- / Mitgl. 10,- / Schüler/Studenten 5,-

+ Di, 22.03.22 - Jahreshauptversammlung NJIC
Celle, Kunst&Bühne

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: frei

Eintritt für Schüler und Mitglieder ermäßigt (siehe Tabelle),
jugendliche Mitglieder haben freien Eintritt.

 

Veranstaltungen der Big Band Celle

Neue Veranstaltungen mit der Big Band Celle sind in Planung.